• Hot air balloon flying over the valley at Cappadocia.
US Supreme Curt columns seen from below with sky

Die Liebe

Die Säulen wieder aufrichten…

Eine Beziehung ist wie ein Tempel. Ist sie solide gebaut und gut gepflegt, ist sie der Rahmen für die größte zwischen zwei erwachsenen Menschen erfahrbare Nähe. Sie gibt Raum für sich fallen lassen, Wachstum und Sein. Sie gewährt Geborgenheit und Reibungsfläche. Für viele Paare auch spirituelle Erfüllung in der intimen Begegnung miteinander.

Doch wie bei einem Tempelgebäude im echten Leben, machen sich zunächst unbemerkt und schleichend die Zeit und äußere Einflüsse an der Substanz zu schaffen. Ein tiefsitzendes Gefühl des Unverstanden-seins, empfundene fehlende Wertschätzung und sogar innere Einsamkeit – sie alle sind Zeichen dafür, das es höchste Zeit ist, den Tempel zu sanieren.

Der Mörtel bröckelt…

Hier und da löst sich ein Stein…

Selbst wenn sich der Einsturz bereits abzeichnet, versuchen fast alle Menschen das Problem so lange mit „Gips und Farbe“ zu kaschieren, wie es nur geht. Oft in Form von neuen Hobbies, Spielarten, Parties und dergleichen. Bisher ging es ja auch irgendwie weiter. Und so bahnt sich die Katastrophe leise aber dennoch unaufhaltsam ihren Weg:

Die Säulen (er-)tragen die Last nicht mehr, der Tempel schwankt…

…eine kleine weitere Störung von außen …und er stürzt unweigerlich ein.

Was also tun ? Wie den Einsturz verhindern ?

Mit klarem Blick und Sachverstand die Grundsubstanz erhalten, das Nötige renovieren und dabei nicht noch mehr Schaden anrichten. Die Säulen wieder aufrichten und mit vereinten Kräften den Tempel pflegen.

Geht man das einfühlsam, umsichtig und mit den richtigen Fachleuten an, kann der Einsturz verhindert werden und der Tempel erstrahlt bald wieder im alten Glanz. Durch die Patina der schönen Momente und des gemeinsam Durchlebten oft noch vollkommener und schöner als im Neuzustand.

Bereit, der LIEBE wieder mehr LEBEN zu verleihen ? Hier geht es zum Kennenlerntelefonat…